Bärenmänner

Feature, Deutschland 2015/2019, 65 Minuten

Wann ist ein Mann ein Bär?

Metrosexuelle, Spornosexuelle, Lumbersexuelle – wer blickt da noch durch? Während Mode, Marketiers und der ständige Abgrenzungsdrang der Jugend einen neuen Archetypen nach dem anderen ins Rennen schicken, versucht das Feature Bärenmänner der Sache auf den Grund zu gehen: Warum ist Stärke angesagt? Warum tragen Männer vermehrt Bärte? Was macht das Mann-Sein aus? Und wie ist ihr Verhältnis zur Körperbehaarung? Ist es ein Fetisch?

Kern aller Fragen ist die Suche nach dem „Bär im Mann“. Unterhaltsam und mit einem zwinkernden Auge gedreht. Etwa bei einem Konzert von Rummelsnuff, der Bread & Butter Modemesse, beim Barbier, mit „bärigen“ Männern beim Sport, mit einer Sexologin sowie bei einer Rücken-Enthaarung. Höhepunkte sind das Eintauchen in die schwule Bärenszene, in der sogar ein „Mr Bear Germany“ gewählt wird. Brunchende Bärenmänner sind genauso zu erleben wie tanzende bei der Unshaved-Party zu Ostern 2019.

Die Bärenszene entwickelte sich seit der ersten Fassung weiter und nimmt weiter an Fahrt auf, weshalb diese Dokumentation von 2015 im Jahr 2019 um einen aktuellen Teil erweitert wurde, so dass eine aktuellere neue Filmfassung entstanden ist.