Von Icke bis Platt - Wie in Berlin und Brandenburg ursprünglich gesprochen wird

Dokumentarfilm, Deutschland 2024, 93 Minuten

Von der Oder bis an die Havel, von der Spree bis an die Dosse. Das Bundesland Brandenburg und der Stadtstaat Berlin mittendrin sind sehr vielgestaltig, was Landschaft, Geschichte und Bewohner angeht. Und wie wird und wurde hier traditionell gesprochen?

Wir waren auf der Suche nach der viel gerühmten und auch geschmähten Berliner Schnauze und haben Menschen besucht, die das niederdeutsche Platt, das Brandenburg sehr geprägt hat, noch sprechen und sind dem Phänomen der ursprünglichen Sprache in Berlin und Brandenburg in unserem neuen Dokumentarfilm „Von Icke bis Platt“ auf den Grund gegangen.

Die Dreharbeiten fanden 2022 und 2023 in und um Berlin sowie in Brandenburg im Fläming, in der Uckermark und der Prignitz, im Oderbruch und im Spreewald statt.

Im Mai 2024 soll dieser Dokumentarfilm fertig gestellt werden. Eine Vorpremiere ist für den 3. Juni 2024 in Neulietzegöricke im Oderbruch geplant.

Wer Ideen für Vorführungsorte und interessierte Veranstalter hat, bitte melden: gerald.backhaus@berlin.de

Pressespiegel

Mit dem Fruchtfliegen-Schauspielensemble und dem Sprachexperten Axel Gödel nach dem Dreh im Altstadttheater Köpenick 2023 und bei den Dreharbeiten im Oderbruch 2022 © Gerald Backhaus